<span class="entry-title-primary">Fotokunst</span> <span class="entry-subtitle">Softwarebasierende Kunstfotografie</span>

Fotokunst Softwarebasierende Kunstfotografie

Um Fotokunst geht es in dieser Rubrik mit 3 Unteralben. Hierbei ist die bewusste Verfremdung durch entsprechende Fotosoftware gemeint. Also Fotos, die man so nie fotografieren kann.

Die Beschreibung der Bilder innerhalb der Alben können Sie durch Klicken auf’s Bild an-u. ausschalten.

Colorkey

Colorkey ist eine Technik, mit der man anhand einer Software aus einem Foto zunächst ein schwarz/weiß Bild erstellt. Mit dieser Software hat man nun die Möglichkeit, einzelne Bildbereiche des s/w-Bildes wieder einzufärben. Das können entweder einzelne Bildbereiche sein, aber auch mehrere „Szenen“ innerhalb eines Bildes, die dann sogar mit veränderten Farben wieder eingefärbt werden können. Hier eine kleine Auswahl an solchen Bildern.

HDR Fotografie

HDR steht für „High Dynamic Range“ und bedeutet soviel wie extrem kontrastreiche Fotografie. Hier versucht man, unter Zuhilfenahme einer Software, dem Sehen des menschlichen Auges nahe zu kommen. Zunächst erstellt man drei Fotos (normal belichtet, überbelichtet, unterbelichtet) des selben Motives – Stativ dringend empfohlen. Die Software legt nun diese drei Bilder übereinander und erzeugt ein hoch aufgelöstes Foto, indem die u.a. dunklen Bereiche aufgehellt werden und die hellen Bereiche abgedunkelt werden. Besonders bei Nachtaufnahmen kommt dieser Effekt sehr zur Geltung.

Man kann mit einer HDR-Software allerdings auch sehr surreale Bilder erzeugen. Dem Künstler sind hier kaum Grenzen gesetzt, da der Einsatzbereich dieser Art von Fotobearbeitung sehr breit ist. Man muss letztlich selber entscheiden, ob man kunstvoll veränderte Bilder haben möchte oder Bilder die einfach nur realistisch wirken. Zugegeben – der surreale Effekt lässt sich bei HDR Bildern nie ganz verleugnen. Daher auch das nächste Album mit solchen Bildern.

HDR Surrealismus

In diesem Album habe ich ganz bewusst mit dem surrealen Effekt der HDR-Fotografie gearbeitet. Von daher ist dieses Album auch mehr als eine „künstlerische Ausstellung“ zu sehen, als eine ernsthafte Dokumentation über HDR-Fotografie. HDR bietet sehr viele Möglichkeiten, dieses Album ist nur eine davon.


Aufnahmeorte dieser Galerien



Soziale Netzwerke

Zum aktivieren bitte anklicken


2 comments on “Fotokunst Softwarebasierende Kunstfotografie
  1. Manuel sagt:

    Eine schöne Erklärung 🙂 ich spiele selbst mit Bildern und bearbeite gerne welche. Selbst mit dem Handy geht sowas heute sehr schnel.
    Über Google Fotos kann man selbst in der Bearbeitung ganz schnell mit ein paar Handyklicks ein HDR Bild erstelen ohne 3 bilder zu knipsen. Bei einer heutzutage guten Kamara mit schnellem Verschluss gelingt es sogar mit Dauerfeuer mehere bilder zu machen … ich z.B. nutze das Dauerfeuer gerne mal und erzeuge danach animirte bilder 🙂

    • Volker sagt:

      Dankeschön 🙂 Das „Dauerfeuer“ für animierte Bilder hat übrigens seine Anfänge im sog. Daumenkino. Also eine Technik, die schon sehr alt ist und seit Einführung der Motorkammeras wieder eine Renaissance hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.