<span class="entry-title-primary">Gedenkseite</span> <span class="entry-subtitle">an Wolfgang P. Pfetzing</span>

Gedenkseite an Wolfgang P. Pfetzing

Eine Zeit lang bereisten wir gemeinsam diese Welt. Begrenzt ist das Leben, doch die Bilder und Geschichten sind unendlich.


Die Überschrift dieser Seite ist ein Spruch, den Wolfgang selbst einmal, anlässlich des Todes eines befreundeten Journalisten, auf einer Gedenkseite schrieb. Nun steht er hier als Überschrift auf seiner eigenen Gedenkseite. Einige wenige Jahre hatte ich die Ehre ihn zu kennen und mit ihm zu arbeiten. Daraus entstand eine wunderbare Freundschaft.

Das letzte große Projekt war eine Baudokumentation der „Tigerhallen“ in Fritzlar. Im ersten Video sehen Sie eine kleine Fotozusammenstellung, bei der ich u.a. die sog. Arbeitsfotos im Hubschrauber, im Rahmen dieser Baudokumentation, aufgenommen habe. Das untere Video stammt vom Hessischen Rundfunk, aus dem Magazin „herkules“ und beschreibt in kurzen Umrissen sein Wirken und Schaffen.

Das wohl größte Ereignis in seiner beruflichen Laufbahn war die Rettung von 6 verschütteten Bergleuten bei dem Grubenunglück von Borken-Stolzenbach (Hessen). Er hatte zusammen mit seinem Tontechniker die Idee, ein Mikrofon in die Tiefe zu lassen, um eventuelle Klopfgeräusche wahrnehmen zu können. Und es klappte.

So gab es viele Momente in seinem Leben, die ihn letztlich zu dem machten was er war – ein Profi mit hohem Erfahrungsschatz.

Erinnerungen an Wolfgang Pfetzing (Privatvideo)

Wolfgang P. Pfetzing war freiberuflich tätig und erledigte viele Foto-u. Filmaufträge für namhafte TV Anstalten bundesweit. Er hatte 40 Jahre Berufserfahrung und erstellte in 30 Jahren über 8000 TV-Produktionen. Wolfgang war nicht nur ein guter Freund, sondern ich konnte auch viel von ihm lernen. Ohne ihn hätte ich weder mein damaliges Equipment, noch das Know How mein Hobby in dieser Art auszuüben. Wolfgang Pfetzing verstarb im November 2007. Seine eigene Webseite, die ich selbst damals für ihn erstellt hatte,  (http://www.pfetzing-tv.de) steht heute noch zum Gedenken an ihn im Netz. Eine kurze Zusammenfassung seiner beruflichen Highlights können Sie im HNA-Regiowiki nachlesen. Die HNA-Traueranzeige seiner Freunde finden Sie hier. Es ist mir wichtig, dass Wolfgang nicht vergessen wird.

Gedenksendung des Magazines „herkules“ vom Hessischen Rundfunk

Copyright Hinweis

Die Bilder des oberen Videos stammen zum grüßten Teil aus dem Fundus von Wolfgang Pfetzing. Die Rechte an diesen Bildern sind nach seinem Tod an die Witwe übergegangen. Mit ihrer freundlichen Genehmigung darf ich diese Bilder hier im Rahmen dieses Videos benutzen und veröffentlichen. Eine anderweitige Nutzung der Bilder und des Videos außerhalb dieses Contents ist strikt untersagt.

Die gemafreie Hintergrundmusik (Ave Maria) im oberen Video wurde mir mit freundlicher Genehmigung von Markus Hildebrandt (über http://www.audiyou.de) zur Verfügung gestellt.